978-3-03909-285-7

Capriccio - Ein Pl盲doyer f眉r die ver-r眉ckte und experimentelle F眉hrung

Denkangebote zur Zukunft der F眉hrung - ein St枚rbuch (Doppelausgabe mit Vahlen Verlag)

W眉thrich, Hans A.
ISBN 978-3-03909-285-7
1. Aufl.
erschienen in 2020
Sprache D
157 Seiten
gebunden

 

CHF 28,00 / EUR 22,90


Soeben erschienen.

Der Teaser zum Buch

Denkangebote zur Zukunft der Führung – ein Störbuch

Führung quo vadis? – Verlässliche Antworten fehlen! CAPRICCIO lädt ein zu einer Selbstbeobachtung, einer persönlichen Denkreise und soll inspirieren, eigene, für den spezifischen Kontext passende Antworten zu finden. Je mehr das Eindeutige, Richtige, Zielführende und Sicherheitsgebende verloren geht, desto wirksamer ist es, spielerisch nach Lösungen zu suchen, den intelligenten Regelverstoß zu wagen und mutig eigene, teilweise ver-rückte Wege zu gehen.

CAPRICCIO richtet sich an Führungskräfte, die:

  • ungute Gefühle haben und den Sinn des eigenen Handelns kritisch hinterfragen
  • das Nichtwissen ernst nehmen und dogmatische Lösungen und Best Practices ablehnen
  • ihre eigene Erfahrungswelt als Fundament, nicht aber als Referenz sehen
  • dem Kontraintuitiven mit einer Haltung der Neugier begegnen
  • das Arbeitsumfeld als Labor begreifen und bereit sind, zu experimentieren.

Der Autor

Als Professor forscht und lehrt Hans A. Wüthrich an der Universität der Bundeswehr in München. Er coacht und berät Führungskräfte und Führungsgremien und gilt unter den Managementforschern als ein profilierter Querdenker und Musterbrecher.

Stimmen zum Buch

«Capriccio. In der Kunstgeschichte bezeichnet dieser Begriff all das, was dem Kunstkanon der Zeit widerspricht. Wenn Hans A. Wüthrich diesen Terminus nun in die Managementlehre einführt, zielt er genau auf diese Bedeutung: eine Führung, die sich nicht einfügt in den Kanon der tradierten und geltenden Managementnormen. Die sich dem widersetzt. Es geht also wieder um Wüthrichs Lebensthema, den Musterbruch. (...) Dieses sehr lesenswerte Buch gibt Handreichungen für Verantwortliche in Organisationen, die zu dieser Souveränität des Handelns finden wollen. Erschienen vor der Coronakrise vermittelt es dennoch viel Lehrreiches über die derzeitige Lage, deren zentrales Kennzeichen eben Ungewissheit und Nichtwissen sind.» 
Winfried Kretschmer, Buchvorstellung und Kurzrezension auf changeX.de, Mai 2020 [Link zur Rezension]

«Das Dilemma der Führung ist, dass die Referenzen verloren gegangen sind, die Bezugspunkte sicheren Handelns. Alles im Griff haben zu wollen führt in die Überforderung, und die tradierte Managementlehre mit erprobten Lösungsroutinen und Best Practices greift nicht mehr, wo Ungewissheit herrscht. In dieser Lage neue Souveränität zu gewinnen heißt, mit den alten Mustern zu brechen. Und neue Wege zu gehen: experimentieren, ausprobieren, in kurzen Zyklen lernen, viable Lösungen suchen – passende, brauchbare statt der vermeintlich perfekten. Kurz: Der Logik der experimentellen Annäherung folgen.»
Hans A. Wüthrich im Interview mit Winfried Kretschmer, changeX, 1.5.2020 [Link zur Website] [Link zum PDF]

«Progressiv, nachdenklich, wie immer zum Musterbruch anregend (...) In seinem neuen Buch, dem ersten seit den erfolgreichen ‹Musterbrecher›-Werken, nutzt Hans Wüthrich einen, wie ich finde, eher essayistischen Stil, um sich der Frage nach dem Vorn in der Unternehmensführung zu widmen. Er tut das sprachgewandt und unter Rückgriff auf Einsichten aus den Musterbrecher-Studien. Man findet hier viele Anregungen für eine BWL des 21. Jahrhunderts, die sich abzugrenzen weiss von der BWL des Industriezeitalters. (...)»
Niels Pflaeging, Rezension bei Amazon, 22. April 2020

«Wenn verlässliche Antworten für den ‹richtigen› Weg der Führung in Zukunft fehlen, dann sind Unternehmen wohl gezwungen, ihre ganz eigenen, passenden Antworten zu finden, meint Hans Wüthrich. Mit seinem neuen Buch will er zu Selbstbeobachtung, einer persönlichen Denkreise und der Suche nach individuellen Antworten inspirieren.»
Sonja Radatz, in: LO Lernende Organisation, N° 114, April 2020, S. 56. 

«Alles in allem ein sehr gelungenes Buch zum Thema Führung, das zum Nachdenken und Nachahmen anregt, andere Sichtweisen auf Führung aufzeigt und Beispiele gibt, wie Führung auch in anspruchsvollen und von ständiger Veränderung geprägten Zeiten gelingen kann.»
Ingo Kallenbach, 20.2.2020