978-3-03909-126-3

25 Jahre Unternehmertum

Festschrift f眉r Giorgio Behr

Leibfried, Peter/Sch盲fer, Dirk (Hrsg.)
ISBN 978-3-03909-126-3
1. Auflage
erschienen in 2010
Sprache D
429 Seiten
gebunden

 

CHF 59,00 / EUR 59,00

Zum Buch
Giorgio Behr hat sich als Unternehmer, Jurist, Wirtschaftsprüfer, Sportler, Professor und Experte in nationalen und internationalen Gremien einen Namen gemacht. Die Festschrift blickt zurück auf 25 Jahre Unternehmertum und umfasst neben einer biographischen Skizze rund vierzig Beiträge zu den Themen Unternehmertum, Unternehmensführung, Rechnungslegung, Accounting, Audit, Revision, Ökonomie, Recht, Politik, Institutionen, Universität, Forschung und Lehre.

Zielgruppe
Studierende und Dozenten an Hochschulen, Fachhochschulen, in der Weiterbildung; Unternehmer, Treuhänder, Juristen, Wirtschaftsprüfer

Inhalt

  • Andreas Coradi: Giorgio Behr – Ein Portrait

Unternehmertum und Unternehmensführung

  • Klaus Jenny: Verantwortung – einst und jetzt
  • Günter Müller-Stewens: Formen unternehmerischer Verantwortung
  • Klaus Spremann und Patrick Scheurle: Kapitalkosten-Matrix
  • Stephan Hostettler: Der ökonomische Gewinn im Spannungsfeld von Geschäfts- und Verhaltensrisiken
  • Peter Leibfried: Money, Market, Management: Vom abnehmenden Grenznutzen finanzieller Rechnungslegung
  • Ann-Kristin Achleitner und Alexander Bassen: Ein Reporting Standard für Sozialunternehmer: Möglichkeiten, Herausforderungen und Nutzen
  • Reiner Fickert: Management Accounting in Professional Service Firms
  • Hubertus Christ: Simulation in der Technik und den Wirtschaftswissenschaften – Nutzen und Grenzen
  • Flemming Ruud und Michèle Rüdisser: «In control» – to be or not to be … Beitrag zur unternehmerischen Governance
  • Pascal Gantenbein: Diversifikation: Wertschöpfung oder Wertvernichtung?
  • Nicolas Druey: Die Pflichten des Tochter-Verwaltungsrats
  • Heinrich Fischer: Ein langer Weg prüft ein Pferd auf seine Stärke
  • Alexander G. C. Dony: Winning with the Evolving Chinese Consumer – A Fresh, Practical Perspective
  • Michael Hilti und Pius Baschera: Unternehmenskultur und Führungsverhalten als wesentlicher Treiber für den langfristigen Unternehmenserfolg am Beispiel der Hilti Aktiengesellschaft
  • Torsten Tomczak und Benjamin von Walter: Kampf um die besten Köpfe: Employer Branding zwischen Erfolg und Verantwortung
  • Carl Helbling: Die Pensionskasse im Lichte einer nachhaltigen Unternehmenspolitik
  • Adriana Ospel: Unternehmertum und Sport: Die Wirtschaftskrise als Chance
  • Ancillo Canepa: Über das «Managen» eines Profi-Fussballclubs

Accounting, Rechnungslegung, Audit und Revision

  • Conrad Meyer: Accounting in der Krise? Vertrauen ist gefragt!
  • Christian Keuschnigg: Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Accounting
  • Max Boemle: Von der Bewegungsbilanz zur Geldflussrechnung – Entwicklung der Instrumente zur Beurteilung der Finanzlage
  • Lukas Handschin: Zur Abbildung von Risiken und Risikofähigkeit in der Bilanz
  • Reto Sanwald: Revision und Revisionsaufsicht im System der Corporate Governance
  • Daniel Suter: Entwicklung und Umfeld der schweizerischen Standards für Rechnungslegung
  • Thomas Stenz: Internationale Harmonisierung der Rechnungslegung – Fluch oder Segen für die Wirtschaft?
  • Evelyn Teitler-Feinberg: Bewertung – ein Novaleur ohne Offenlegung Impairment-Test für Cash Generating Units nach IAS 36
  • Reto Eberle: Wieso ein Audit in der Schweiz nicht ein Audit ist
  • Dieter Widmer: Verantwortung und Haftung der Revisionsstelle in der Aktienrechtsreform
  • André von Moos: Zum State-of-the-Art-Audit-Approach zur Prüfung von Managementrisiken
  • Thomas Berndt und Marc Jeker: Zur Intergration eines Fraud Prevention Framework in das Interne Kontrollsystem

Ökonomie, Recht, Politik und Institutionen

  • Rolf Soiron: Avenir Suisse 2010: Und jetzt?
  • Thomas Held und Gerhard Schwarz: Wirtschaftspatriotismus und unternehmerischer Patriotismus in Zeiten globaler Märkte: Eine Handvoll Bemerkungen
  • Peter Nobel: Was heisst internationales Gesellschaftsrecht heute?
  • Stephan Simon: Preisbindung der zweiten Hand – Zeit für eine grundlegende Reform?
  • Peter Weigelt: Drang zur Grösse – Zwang oder Chance

Universität, Forschung und Lehre

  • Günter Haag: Hochschulsponsoring – Die neue Freiheit der Universitäten
  • Dirk Schäfer: Ist die Bologna-Reform gescheitert? – Ein Erfahrungsbericht am Beispiel des Studien-Programms «Master in Accounting & Finance» (MAccFin)
  • Rolf Watter und Katja Roth Pellanda: Shareholder Activism
  • Dieter Dubs: Die «Tischvorlage» als besondere Form der Beschlussfassung im Verwaltungsrat