978-3-03909-035-8

Die unbeschr盲nkte Haftung im Private Banking

Eine 枚konomische Analyse am Beispiel der schweizerischen Privatbankiers

Eberle-Haeringer, Barbara
ISBN 978-3-03909-035-8
1. Auflage
erschienen in 2005
Sprache D
277 Seiten
broschiert

 

CHF 69,00 / EUR 44,80

Zum Buch
Die schweizerischen Privatbankiers sind exklusive Bankhäuser, für deren Geschäftstätigkeit mindestens ein Partner unbeschränkt mit seinem gesamten Privatvermögen haftet. Sie weisen eine lange Tradition auf und ihre Reputation ist von der persönlichen Haftung geprägt. Trotz des sich wandelnden Umfelds und den in den letzten Jahrzehnten gestiegenen Risiken im Bankgeschäft werden heute in der Schweiz vierzehn Banken von persönlich haftenden Partnern geführt.
Es stellt sich dabei die Frage, wie das Risiko, welches die Bankiers tragen, entschädigt wird. Barbara Eberle-Haeringer untersucht den ökonomischen Wert der unbeschränkten Haftung im Private Banking und zeigt anhand einer differenzierten Analyse die damit verbundenen Vor- und Nachteile auf.

Zitate
«Welchen Mehrwert schafft die unbeschränkte Haftung der Privatbankiers für die Kunden? Welches sind die Anreize für Privatbankiers, ihre Banken in der Rechtsform der Personengesellschaft zu führen? Dies sind Kernfragen, welche die Autorin sowohl theoretisch als auch anhand von Gesprächen mit über 40 Bankiers in einer sehr aufschlussreichen Analyse der unbeschränkten Haftung untersucht.»
Prof. Dr. Christine Hirszowicz

«Barbara Eberle-Haeringer bietet mit ihrem Buch sowohl Ökonomen, Juristen, Bankiers und ihren Kunden wie auch allen übrigen interessierten Lesern einen einzigartigen Einblick in die Welt der traditionsreichen Schweizer Privatbankiers.»
Dr. Christian Rahn, unbeschränkt haftender Teilhaber, Rahn & Bodmer